Presse

Die Zwerge

Besuchen Sie die Homepage: www.diezwergelive.de

Mit „Die Zwerge“ von Markus Heitz wagen sich Johannes Steck, ein Magier der Stimmen, und Corvus Corax, die Könige der Spielleute, in eine neue Dimension. In einer Verbindung zwischen Lesung, Musik-Konzert und Show erzählen sie das Kult-Fantasy-Epos als atmosphärisch-dichte Live-Performance.

Die Spielmannsmelodien und mittelalterlichen Klangwelten der international erfolgreichen Band „Corvus Corax“ geben der Erzählstimme von Johannes Steck einen stimmungsvollen Rahmen und entführen das Publikum in die Welt der Sagen und Mythen.

Seit jeher bewachen die Zwerge den Steinernen Torweg, um das Geborgene Land, in dem Menschen, Zauberer und Elben in Frieden leben, vor den üblen Geschöpfen der Finsternis zu schützen. Doch eines Tages fällt der Wall, und blutrünstige Orks und Oger überrennen das Land. Mit ihnen kommen die Albae, grausame Wesen voller finsterer Magie – wer durch ihre Hand stirbt, kehrt als untoter Sklave des Bösen zurück. In diesen unsicheren Zeiten begibt sich der Zwerg Tungdil auf Geheiß des mächtigen Magiers Lot-Ionan auf einen Botengang und gerät in ein schicksalhaftes Abenteuer, in dem er den Tod finden oder zum größten Helden aller Zwerge werden wird….

Die Kleinen werden die Größten sein!

Vorlesungen

30.10.2012, 20:00 Uhr:

„Der Gefangene des Himmels“, Lesung mit Carlos Ruiz Zafón
Veranstalter: Literaturhaus München
Ort: München, Große Aula der LMU,

Infos unter http://www.literaturhaus-muenchen.de/veranstaltung/items/2364.html

 

17. 11.2012, 17:30 Uhr:

holleschek & schlick – 17. Münchner Kurzgeschichtenwettbewerb, Thema ‚frei sein‘

Liebe Lit.freunde, jetzt haben wir Platz und Datum für den 17. Münchner Kurzgeschichtenwettbewerb. Tasächlich: ‘frei sein’ wird im Gefängnis stattfinden. Am 17. November (weil halt alles so schön passt) suchen wir also zum 17. Mal den Publikumssieger für viele Preise. (nicht ganz 17). Und wer ist mit dabei? Resident-Leser Johannes Steck, preiseüberhäufter Hörbuchschaffer, eine gediegene Jury aus Lektoren, Fölletonisten und anderen Literaturnetzwerkern (Julia Eisele von Piper, Nathalie Buchholz von Klett-Cotta, Robert Arsenschek, Chefreporter vom Merkur, Marc Schürhoff vom Lehmkuhl und Prof. Dr. Kathrin Bleuler von der Uni Salzburg). Den Kochlöffel rührt Pablo, der Argentinier und musikalisch werden Igor hoch 4 ihre Interpretation geben. Wir freuen uns!!

Reservierungsanfragen für den Lesungsabend mit Menü am 17. November ab 17:30 Uhr im ehemaligen Frauen- und Jugendgefängnis Neudeck erübrigen sich inzwischen, weil wir ausgebucht sind.

 

23.05.2013, 20:00 Uhr:

Lesung mit Martin Walker (Fall fünf für Bruno, Chef de police)
Veranstalter: Dresdner Musikfestspiele
Ort: Schloss Wackerbarth
Infos unter:http://www.musikfestspiele.com/cms/de/main/programm/programm/?tx_webiteventdb_pi1[event]=113&cH

Simon Beckett

NEWS:

Liebe Freunde,

ich werde zusammen mit Simon Beckett am 30.10.14 in Erfurt und am 01.11.14 in Lüneburg eine Lesung machen!
Nähere Infos kommen bald!
Wir freuen uns auf Euch!

Johannes Steck und die Stuttgarter Jazzband frimfram collective haben unter der Regie von Lutz Schäfer aus „Chemie des Todes“, „Kalte Asche“ und „Leichenblässe“, den Bestsellern des britischen Krimi-Königs, drei spannende Abende entwickelt.
Simon Beckett ist derzeit wohl der meistverkaufte ausländische Krimiautor und hat besonders mit dem forensischen Anthropologen David Hunter eine beeindruckende Figur in der Krimi-Landschaft platziert.

Johannes Steck, einer der erfolgreichsten deutschen Hörbuchsprecher, hat sämtliche Krimis von Simon Beckett als Hörbuch eingelesen und wurde für „Chemie des Todes“ und „Kalte Asche“ mit einer Goldenen Schallplatte geehrt.

Frimfram collective unter der Leitung von Torsten Krill, ist eine Band die für atmosphärischen, sehr intensiven Jazz steht. Die Musik eignet sich hervorragend für die Verbindung mit dem gesprochenen Wort und schafft einen wunderbaren Raum für die Geschichten.                                                                                                                                                                                                       Frimfram collective wurde unter anderem mit dem Baden-Württembergischen Jazzpreis ausgezeichnet.
Johannes Steck, Torsten Krill und seine Musiker und der Regisseur Lutz Schäfer haben in den vergangenen Jahren bereits mehrere „Lausch-Projekte“ auf die Bühne gebracht.

Für einen akustischen Eindruck finden Sie im Anhang einen kurzen Trailer, für weitere Fragen stehen wir Ihnen natürlich jederzeit sehr gern telefonisch oder per Mail zur Verfügung.

Hier auch noch die Links der Initiatoren:

www.johannes-steck.de   www.torstenkrill.de   www.lutz-magnus-schaefer.de

Foto von lichtinspektor.de